Archiv für März 2018

Dem Lebensraum Wald auf der Spur

Die Kinder der vierten Klasse haben sich im Schuljahr 2017/2018 bewusst für eine Klassenfahrt entschieden, die sich mit dem Thema „Wald“ beschäftigt. Im Klassenrat wurde mit großer Mehrheit gegen eine Städtereise gestimmt und für eine Klassenreise mit nachhaltiger Wirkung für die Umwelt. „Wir sind Umweltschule und wollen auch etwas für unsere Umwelt machen“, waren Aussagen der Kinder. Auch die Eltern waren für dieses Projekt.

Da das Thema „Wald“ auch im Fach Sachunterricht im schuleigenen Arbeitsplan verankert ist, stellt dies eine runde Sache dar. Also wurde ein Klassenziel ermittelt, das dem Thema gerecht wird. Wir sind auf das Waldpädagogikzentrum in Hahnhorst gestoßen, betrieben von den niedersächsischen Landesforsten. Da unsere Klasse zu klein ist, denn wir hätten mehr Kinder bezahlen müssen, als mitkommen, wurde noch eine weitere Klasse gesucht, die uns nach Hahnhorst begleitet. So ist eine enge Zusammenarbeit mit der zweiten Klasse der Grundschule Siedenburg entstanden, wir fahren gemeinsam auf Klassenreise.

Unterstützt wird dieses gemeinsame Umweltprojekt durch die niedersächsische Umweltstiftung BINGO. Sie finanzieren beiden Klassen die Hälfte der Reise- und Unterbringungskosten – ein herzliches Dankeschön dafür an diese Stiftung!

Im Fach Sachunterricht wird im Vorfeld viel zu diesen Themen gearbeitet:

  • die Stockwerke des Waldes kennen lernen bzw. wiederholen
  • die Bestandteile eines Baumes kennen lernen
  • Laubbäume erkennen
  • den Wald als einen Lebensraum für Tiere wahrnehmen (Wie wohnen die Tiere? Was fressen die Tiere? Welche Spuren hinterlassen die Tiere?)
  • die Nahrungskette kennen
  • lebendiger Waldboden
  • der Wald im Jahreskreis
  • Schädlinge und Nützlinge
  • der Wald als Luftreiniger
  • der Wald als Holzlieferant
  • die Aufgaben eines Försters
  • Tipps für Waldbesucher
  • Wie und warum schützt der Wald die Menschen?
  • Warum stirbt der Wald?

Dies sind nur einige Teilbereiche, die angesprochen werden. Wenn die Theorie erarbeitet ist, geht es ganz praktisch in Hahnhorst weiter. Vor Ort werden die Kinder dem Förster vormittags im Wald bei Arbeiten helfen. Nach einer kurzen Mittagspause geht es am Nachmittag mit einem waldpädagogischen Programm weiter, bei dem die Schülerinnen und Schüler spielend Informationen zum Thema gewinnen. Für die Nacht ist sogar eine Nachtwanderung geplant.

Alle Kinder freuen sich auf dieses Projekt und sind gespannt auf die Erfahrungen, die sie machen werden.

 

Homepage der Umweltstiftung BINGO: www.bingo-umweltstiftung.de